avatar

Mangold – so gesund

Inhaltsstoffe:

Mangold ist kalorienarm und verfügt über einen hohen Gehalt an Kalium, Calcium, Magnesium, Eisen, Folsäure und Vitamin B1, B2, Beta-Carotin sowie reichlich Vitamin C. Darüber hinaus sind eine Reihe bioaktiver Substanzen enthalten, denen verschiedene krankheitsvorbeugende Wirkungen zugesprochen werden. Außerdem enthält Mangold, ebenso wie Spinat und Rhabarber, Oxalsäure. 100 g des Gemüses enthalten 14 kcal.

Gesundheit:

Ähnlich wie Spinat, Grünkohl und Feldsalat enthält Mangold hohe Mengen an Pflanzenfarbstoffen aus der Gruppe der Karotene. Sie schützen die Zellen und Schleimhäute unseres Körpers und gelten als wirksame Helfer gegen Krebs. Das reichlich enthaltene Vitamin C sorgt für körperliche und geistige Frische, vor allem in Stress-Situationen. Zugleich unterstützt dieses Leitvitamin unser Immunsystem. Zusammen mit Vitamin E und weiteren Pflanzenfarbstoffen wirkt es Krebsauslösern entgegen.
Unsere Vorfahren sahen Mangold als Heilpflanze an, die bei Bronchitis, Nervosität, Hautkrankheiten und Darmträgheit Erleichterung bringt. Mangold entgiftet den Darm und beseitigt Verdauungsstörungen. Er senkt den Blutfettspiegel, fördert die Blutbildung, schützt die Schleimhäute, kräftigt das Immunsystem, festigt Zähne und Knochen, kurbelt die Zellatmung an. Mangold belebt Gehirn und Nerven, wirkt Konzentrationsstörungen entgegen und aktiviert die mentale Frische.

Mangold

 

 

 

 

 

 

 

Leider enthält Mangold, wie Spinat und rote Rüben, unter Umständen viel Nitrat, das sich in gesundheitsschädliches Nitrit umwandeln kann. Deshalb sollte man gegarten Mangold nicht warm halten und immer reichlich Vitamin C zugeben (der Zitronenensaft!!). Auch ein Vitamin-C-haltiges Getränk zum Essen ist hilfreich.

Keine Idee, was Ihr mit Mangold kochen könnt? Wie wäre es denn beispielsweise mal mit einem Mangold-Gemüse-Eintopf oder Zanderfilet mit Kürbis-Mangold-Chutney?

Bildquelle:  wrw / pixelio.de

Verwandte Beiträge:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>