Gemüse als erste feste Kost für Kleinkinder

Gemüse als erste feste Kost für Kleinkinder

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Auch wenn er noch ganz jung ist. So wird der Geschmack der lieben Kleinen vom ersten Happen an geprägt. Und wenn dies Brokkoli, Spinat oder Blumenkohl ist umso besser. Denn laut den Ernährungsexperten des University College London führen diese Gemüsesorten dazu, später bei der Essensauswahl weniger wählerisch zu sein. Bekommt ein Kleinkind aber viel Bananen und andere süße Speisen, so könnte es sich zu einer Naschkatze entwickeln. Die Ernährungsexpertin Alina Leitinger weiß: »Wir werden grundsätzlich mit einer Vorliebe für süßen Geschmack geboren, jedoch können Menschen Geschmacksvorlieben erlernen. Das geht bei Kindern noch viel leichter als bei Erwachsenen.« Daher raten Forscher auch dazu, grüne Gemüsesorten und saure Obstsorten wie Kirschen oder Pflaumen den Minis anzubieten.

Und wenn die Eltern dann noch mit gutem Beispiel vorangehen und das Gemüse vor ihren Kindern in vollen Zügen genießen, dann steht einer lebenslangen gesunden Ernährung nichts mehr im Weg.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Tu dirección de correo electrónico no será publicada.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.