Süßes Gehirnfutter für Schulkids

Süßes Gehirnfutter für Schulkids

Was ist 3 + 5 x 6? Wenn euer Kind jetzt doch etwas länger über dieser Aufgabe brütet, versucht es doch mal mit Heidelbeeren. Wissenschaftler haben nämlich jetzt herausgefunden, dass die kleinen, wohlschmeckenden Beeren wahre Gehirn-Booster sind. Sie testeten 54 Kinder im Alter von sieben bis zehn Jahren.

Einer Gruppe gaben sie 200 ml Saft von Heidelbeeren, in dem etwa 253 mg Anthocyane (Pflanzenfarbstoffe) enthalten sind. Die anderen Kinder erhielten ein Getränk, in dem keine Nährstoffe steckten. Nun stellten die Forscher den Schulkindern zwei Stunden nach dem Trinken

der Säfte Aufgaben, mit denen die Denkfähigkeit, das Wortgedächtnis und die Effizienz des Denkens ermittelt werden sollten. Und siehe da: Die Heidelbeer-Gruppe schnitt wesentlich besser als die Placebo-Kids ab. Daraus schlossen die Wissenschaftler: 200 ml Heidelbeersaft mit einem hohen Gehalt an Pflanzenfarbstoffen oder etwa eineinhalb Tassen voll Heidelbeeren können die Denkleistung von Kindern steigern. Was in der Schule und in Prüfungssituationen ja sehr willkommen ist. Also immer schön Heidelbeeren mit in die Lunchbox packen und dein Kind wird in Nullkommanix die Lösung ausrufen: 33!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Tu dirección de correo electrónico no será publicada.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.