Engagiert ihr euch sozial? Wenn ja, wie?

Engagiert ihr euch sozial? Wenn ja, wie?

Ein fairer und sozialer Umgang mit Menschen ist uns sehr wichtig. Regelmäßig besuchen SanLucar Agraringenieure unsere Anbaupartner, um sich vor Ort zu überzeugen, dass unsere strengen Richtlinien auch im Arbeitsbereich eingehalten werden. Auch engagieren wir uns mit unserem DREAMS Programm in unseren Anbauländern in den Bereichen Bildung, Ernährung, Sport und Umweltschutz.

Auf unserer Farm Rooihoogte leben und arbeiten 200 Menschen. Für sie haben wir zum Beispiel einen Permakultur-Garten zur Selbstversorgung angelegt, außerdem hat jeder Zugang zu einem Fitnessraum und es gibt ein Antialkoholprogramm. Mit der großzügigen Spende des Fördervereins haben wir den Farmbewohnern einen Bus gekauft, sodass sie für Besorgungen problemlos in die nächste Stadt fahren können. Besonders wichtig ist uns außerdem die Bildung für die Kinder. Die kleinen besuchen unseren kostenlosen Kindergarten, den größeren bieten wir Nachhilfe und Schulstipendien an. Denn Bildung ist der Schlüssel zu einem unabhängigen Leben. In Tunesien öffnen wir Menschen mit einer geistigen oder körperlichen Beeinträchtigung Türen.

Wir unterstützen und arbeiten mit Organisationen wie AGIM (Verband für Menschen mit motorischem Defizit) oder UTAIM (tunesische Union zur Unterstützung von geistig behinderten Menschen) zusammen. Diese integrieren Menschen mit Beeinträchtigungen in die Arbeitswelt. Außerdem nehmen wir an dem staatlichen Programm »Unternehmen als Partner für Schulen« teil. Das heißt: Wir renovieren Schulen, richten Schulhöfe wieder her, finanzieren Lernmaterialien. Mit einem besseren Lernumfeld für Schüler und Lehrer investieren wir in die Zukunft des Landes.

Und in Zusammenarbeit mit tunesischen Universitäten geben wir Studenten die Möglichkeit, ihren Masterabschluss in unserer Tomatenoase im Süden des Landes und auf der Beerenplantage im Norden zu absolvieren. Für dieses Engagement wurden wir im Oktober 2019 in Bercy-Paris von insgesamt 20 Unternehmen mit dem Hannon-Preis »für die Förderung von Co-Entwicklung durch verantwortungsbewusste Investitionen« ausgezeichnet.
In Ecuador haben wir in Zusammenarbeit mit dem Club Atlético und dem Rathaus von Puebloviejo 2016 eine Sportschule gegründet. Hier können sich 400 Kinder das ganze Jahr über unter der Leitung ausgebildeter Trainer beim Fußball und Basketball austoben. Und nebenbei erfahren sie spielerisch Teamgeist, gesunde Lebensweise und gute Ernährung.

Seit 2012 bieten wir SanLucar Mitarbeitern die Möglichkeit, für einen Monat unsere Farmen in Südafrika, Ecuador und Tunesien zu besuchen und an den DREAMS Projekten mitzuarbeiten. Seit 2016 nehmen auch unsere Partner am Programm teil.
Aber auch in Europa sind wir mit unseren DREAMS Projekten aktiv. In Deutschland z.B. spendieren wir seit 2012 über 1000 Etllinger Schülern jedes Jahr frisches Obst. So erfahren sie, wie gut frische Früchte schmecken und wie wohl sie dem Körper tun. In Österreich unterstützen wir z.B. den Verein Pferde Stärken / Kinder Stärken. Dort erhalten Kinder mit Beeinträchtigungen die Möglichkeit, sich durch den Kontakt zu Pferden weiterzuentwickeln.
Und in Spanien geben wir seit 2013 in unserer Suppenküche El Puchero (Suppenküche) täglich warme Mahlzeiten an einkommensschwache Personen und Familien aus.


Gern können Sie unsere Projekte im Bereich soziale Verantwortung auch auf unserer Website nachlesen:

https://sanlucar-group.com/unternehmensverantwortung/

https://sanlucar-group.com/dreams-programm/?utm_source=sanlucar&utm_medium=unternehmenlp&utm_campaign=dreams

https://www.sanlucar.com/soziale-verantwortung/

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top