SanLucar setzt auf Nachhaltigkeit und exportiert erstmals mit Transfesa Logistics

SanLucar setzt auf Nachhaltigkeit und exportiert erstmals mit Transfesa Logistics

Zitrusfrüchte von SanLucar erreichen Deutschland innerhalb von 48h mit gekühltem Express-Zugtransport. Beförderung über Schienennetzwerk erzeugt geringeren CO2 Ausstoß

(Ettlingen / Valencia. 15/04/2021).  SanLucar setzt mit dem gekühlten Schienen-Express-Service von Transfesa Logistics per Bahn von Spanien nach Deutschland auf einen nachhaltigen Transport seiner Zitrusfrüchte. Die Entscheidung für den Schienentransport basiert auf der Mission des Unternehmens das natürlichste, frischeste und geschmackvollste Obst und Gemüse zu liefern. Und das auf eine Art und Weise, auf die sie stolz sein können.

Aktuell wird pro Woche ein Container der Premium-Zitrusfrüchte von Valencia nach Köln innerhalb von 48 Stunden transportiert. Nach einer ersten Testphase soll das Ladungsvolumen nach und nach erhöht und angepasst werden. Im Vergleich zum Straßentransport ermöglicht der Schienentransport eine erhebliche Einsparung der CO2 Emission.

Dieser Schritt leitet den Beginn einer bedeutenden Veränderung des Logistik Modells im Bereich des Agrar- und Lebensmittelsektors ein, zumal SanLucar einer der größten Distribuenten der Welt ist. Das multinationale Unternehmen verkauft täglich rund 610.000 Kilogramm von 90 Obst- und Gemüsesorten aus 35 Erzeugerländern von fünf Kontinenten.

SanLucar ist sich bewusst wie wichtig Umweltschutz ist, und so geht das multinationale Unternehmen mit dem Export per Bahn einen weiteren Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Mit den Express-Transporten von Transfesa Logistics strebt das Unternehmen eine deutliche Verringerung seines CO2-Fußabdruck und die Gestaltung einer grüneren, emissionsfreieren Logistikkette an.

Jasmin Hiesberger, Transportmanagerin bei SanLucar, sagt: »Unsere Mission ist es, Obst und Gemüse auf optimale Weise zu liefern und dabei jederzeit Frische und Geschmack zu garantieren. Dabei verpflichten wir uns, die höchste Qualität des Produkts bei der Ankunft am Bestimmungsort zu erhalten, gemäß unserer Philosophie »Geschmack im Einklang mit Mensch und Natur«. Über die neue Zugverbindung nach Deutschland fügt sie hinzu: »Die Dienstleistungen von Transfesa Logistics bieten eine nachhaltige Lösung durch Schienentransport, weshalb wir uns entschieden haben, erste Versuche mit diesem Transportmittel durchzuführen«.

Key-Account-Manager von Transfesa Logistics, Pedro Ramos, äußerte sich seinerseits auch sehr zufrieden über die Einführung dieses neuen Services: »Wir freuen uns, dass jeden Tag mehr große Unternehmen wie SanLucar auf den Zug aufspringen«. Dies ist eine sehr positive Nachricht für den Schienentransport von frischen Waren in wichtige Länder wie Deutschland.« Laut Ramos ist die Express-Bahnstrecke wie die nach Köln ein sehr wettbewerbsfähiger und nachhaltiger Service. Die hohen Qualitätsstandards garantieren eine schnelle Lieferung innerhalb von 48 Stunden, so dass die Produkte mit maximaler Frische am Bestimmungsort ankommen, mit dem zusätzlichen Vorteil, dass sie zur Reduzierung der CO2-Emissionen beitragen.

Über Transfesa Logistics

Transfesa Logistics ist das führende Unternehmen im Bereich Logistik und Warentransportlösungen. Gegründet von mehr als 1.200 hochqualifizierten Fachleuten, basiert ihre Differenzierungsstrategie auf einer tiefen Expertise im Eisenbahnsektor. Transfesa Logistics ist derzeit der führende private Schienenverkehrsbetreiber in Spanien. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über das umfangreichste Transportnetzwerk in Europa, unterstützt durch die Allianz mit DB Cargo, dem führenden internationalen Transport- und Logistikunternehmen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an:
Jennifer Heer
Pressekontakt Deutschland – SanLucar Fruit
jennifer.heer@sanlucar.com
Tel. +49 7243 525 411 04