Neues aus der Trend-Küche: Food Pairing

Neues aus der Trend-Küche: Food Pairing

Schon mal Tomate mit Aprikose gegessen, Schokolade mit Lachs oder Karotte mit Zitrone? Auch wenn es vielleicht nicht danach klingt – Spitzenküchen, Magazine und Food-Blogs schwören auf Kombinationen wie diese! Denn hinter diesen Duetten, die auf’s Erste mehr als kurios erscheinen, steckt eine ganz simple Idee: Food Pairing.

Gepaart werden bei dabei nicht willkürlich irgendwelche leckere Zutaten. Vielmehr werden solche miteinander arrangiert, bei denen die Inhaltsstoffe sehr ähnlich oder gleich sind. Weil aber die Konzentrationen der verschiedenen Aromen unterschiedlich stark sind, sind ihre Geschmacksstrukturen trotzdem anders. So entsteht zwischen den Zutaten ein geradezu perfekter harmonischer Kontrast. Und das Beste: Auch für Veganer und Vegetarier ist der Trend ein »gefundenes Fressen«. Denn wer sich einmal genauer mit den Kombinationsmöglichkeiten beschäftigt, der wird Obst und Gemüse zusammen mit den richtigen (nicht fleischigen) Köstlichkeiten zu einem Geschmackserlebnis der Superlative machen. Und weil es mehr als 10 000 Aromen gibt könnt ihr euch darauf verlassen, dass euer Essen dank Food Pairing jetzt immer – auch ohne Fleisch oder Fisch auf dem Teller – grandios schmecken wird. Also, seid mutig und probiert es aus. Testet Aubergine mit Granatapfel, Avocado mit Bitterschokolade, Mango mit Mozzarella und Walnüssen, Tomaten mit Kiwi oder Karotte mit Pfirsich. Wir wünschen viel Spaß! 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.