Ein Herz für Bienen und essbare Schale

Ein Herz für Bienen und essbare Schale

Wenn im Frühjahr in Südspanien die Obstbäume zu blühen anfangen, geht uns immer das Herz auf. Ganze Landstriche zeigen sich dann in einem weißen Gewand.

In dieser zauberhaften Frühlingszeit sind wir auf unseren Plantagen auf besonders viele Helfer angewiesen: Bienen. Denn nur, wenn die »pelzigen« Insekten emsig von Blüte zu Blüte fliegen, um Pollen für ihre Nachkommen einzusammeln, bestäuben sie die Blüten, sodass sich später Früchte bilden können. Ohne Bienen keine Früchte! Deshalb tun wir natürlich alles dafür, dass sich die kleinen Summser richtig wohl auf all unseren Feldern fühlen.

Und sobald unsere Bäume in Blüte stehen, verwenden wir, wenn es nötig sein sollte, ausschließlich biologische Mittel.

 

 

Diese sind für die Insekten völlig unschädlich. Alle diese Mittel sind registriert und somit gesetzlich zugelassen.

So beschäftigen wir Imker, die sich liebevoll um die kleinen Gesellen kümmern. Sie stellen Bienenkörbe auf und gucken auch nach neuen Bienenköniginnen, damit neue Bienenvölker entstehen.

Behandelt werden die Bäume auch nur nachts, um die fleißigen Bienen beim Pollensammeln, nicht zu stören.

Wir finden das auch wunderbar. Denn jede bestäubte Blüte ist nach vielen warmen Sonnenstunden eine köstlich-aromatische Frucht. Danke, ihr lieben Bienen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.